Aufgabenstellung

Konstruktionswettbewerb 2004

Es soll eine Maschine entwickelt werden, die sich von einer Fläche A zu einer Fläche C bewegt.

Folgende Einschränkungen müssen beachtet werden:

  • Die Fläche B ist nicht ideal (vgl. Abbildungen).
  • Einzige zulässige Energiequelle sind vier Batterien vom Typ AA.
  • Die Maschine darf beim Start einen maximalen Bauraum von 300 x 300 x 300 mm³ nicht überschreiten.
  • Die Maschine muss nach dem Start die Aufgabe selbstständig und ohne Eingriff eines Bedieners erledigen.
  • Die Maschine muss beim Start im Startbereich stehen (vgl. Abbildungen).
  • Gegenstände und Personen dürfen nicht von der Maschine beschädigt werden!

Wettkampfbahn von vorne:

Wettkampfbahn von links:

Wettkampfbahn von oben:

Wettkampfbahn in dimetrischer Projektion:

Schnitte:

  • F ist ein biegeschlaffes Teil, das am Punkt G fest mit der Grundplatte verbunden ist und am Punkt H mit einem Gewichtsteil (DIN EN 24032 ­ M 5 ­ 8 ) verbunden ist, das lose auf der Grundplatte aufliegt.
  • Im Bereich I ist eine Schüttung eingebracht (Werkstoff DIN 16772 ­ ABS, Kugeldurchmesser 3,5 ± 1,5 mm

Ablauf des Wettbewerbs:

Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Vorlesung Konstruktionslehre (Feinwerktechnik) IV der Universität Stuttgart im Sommersemester 2004.

  • Die Maschine wird von Hand im Startbereich aufgesetzt und beim Startsignal losgelassen.
  • Gewertet wird die Zeit bis die komplette Maschine vollständig die Fläche B überwunden hat und die Fläche C berührt.
  • Es finden drei Wertungsläufe statt, von denen die mittlere Zeit der beiden besten gewertet wird. Sollte eine Maschine die Aufgabe nur einmal bewältigen, wird sie hinter die schlechteste Maschine mit zwei oder drei gültigen Wertungsläufen eingestuft.
  • Für alle drei Wertungsläufe dürfen nur die vier vor dem Wettkampf ausgegebenen Batterien verwendet werden.

Termin und Ort:

Der Wettbewerb fand am Tag der offenen Tür der Universität Stuttgart am 3. Juli 2004 im Hörsaal V57.01 (Pfaffenwaldring 57) statt.

 

Fragen zu unseren Konstruktionswettbewerben

Zum Seitenanfang