25. Konstruktionswettbewerb KL IV (FWT) 2018

Hier geht es dem Dreck an den Kragen

Kleine Kehrmaschinen mussten mit Blättern, Dosen und Hundehaufen kämpfen, die Konstrukteurinnen und Konstrukteure mit der „Gewissens“-Entscheidung – Gulli, Straße, Mülleimer oder einfach rüber zum Nachbarn?

Mit einer ganz und gar schwäbischen Aufgabe - der Kehrwoche - beging der Konstruktionswettbewerb des Instituts für Konstruktion und Fertigung in der Feinwerktechnik der Universität Stuttgart sein 25-jähriges Jubiläum.
Dieses Jahr mussten die studentischen Maschinen in zwei Durchgängen "ihren" Gehweg sauber räumen. Im ersten Durchgang, noch ohne direkten Vergleich zum Nachbarn, blieb da so manches liegen, im direkten Wettkampf mit einem Nachbarn wurde aber sehr gründlich geputzt.

Wie immer mussten die studentischen Teams einige Einschränkungen bei Gewicht und Größe der Maschinen und bei der Energieversorgung beachten.
Wegräumen mussten die "autonomen" Maschinen den ganz alltäglichen Dreck, wie Blätter, Dosen, Äpfel, Zigaretten und Hundehaufen. Das Ganze konnte dann entweder ordentlich in den Mülleimer oder einfach auf die Straße oder in den Gulli entsorgt werden. Klar, ordentliche Arbeit wurde besonders belohnt und wer dann auch noch die Münze unter dem Dreck fand, bekam zusätzliche Punkte.

Die Teams mit den besten 8 Maschinen kamen in den zweiten Durchgang und konnten nun zeigen, wie gut sie sich mit ihrem Nachbarn verstehen. Nur die klebrigen Hundehaufen blieben im Finallauf liegen und so entschied nur ein kleiner taktischer Unterschied über den ersten Platz.
Rotierende Bürsten, kehrende Arme, scharfkantige Schaufeln - es wurden wieder sehr unterschiedliche Ideen von den studentischen Teams gewählt und es zeigte sich, dass nicht alle, anfänglich gut wirkenden Ideen in der kurzen Bearbeitungszeit der Aufgabe so umsetzbar sind, dass sie zum Sieg führen.

Ergebnisse

  • 1. Platz: Benedict Ehrhardt, Miro Holstein, Stephanie Mrzyglod, Maximilian Ziegler.
  • 2. Platz: Jan Gärtner, Gibran Khoury, Leonhard Kölz, Nora Lösch.
  • 3. Platz: Philip De Righetti, Melih Disli, Richard Fuchs, Lisa Wamsler.
 

Fragen zu den KL-Wettbewerben

Zum Seitenanfang